sikinos16-roe-320

Der Sikinostraum ging weiter

Die Wiederholung erfolgreicher Momente funktioniert bekannt nicht, oder besser gesagt, fast nicht. Wir haben’s nochmals gewagt und sind nochmals zurückgekommen auf unsere Insel. Dieses Mal im Herbst und mit einer etwas dezimierten Kapelle. Es wurde wieder intensiv geprobt, gefestet, ausgespannt und genossen. Am Freitag gab es dann auf dem Dorfplatz ein Platzkonzert. Dieses Mal tönte der Sound sehr differenziert, sehr kompakt und verzauberte zugleich die zahlreichen Zuhörer. – Ein Traum –

Lifemitschnitt (in Bearbeitung)

Die „Banda“ ist für alle da

Platzkonzert vor dem Restaurant Facincani
„Eine Sternstunde in der Interpretationsgeschichte der La Banda di San Gallo! Schöne Soli, satte Bässe, kräftige Rhythmen, atmende Phrasierungen – es war eine Freude, zuzuhören und das einmalige Ambiente mit allen Sinnen zu geniessen.“

 

Tagblatt Online – Die «Banda» ist für alle da

Tagblatt Online – «Tatort» statt Orchesterprobe

Tagblatt Online – Gastauftritt im Cineclub

30 Jahre +

Was vor mehr als 30 Jahren als ein schüchternes „Müsigli“ in St. Gallen entstand, hat sich in der Zwischenzeit zu einer respektablen und konstanten Musikgruppe entwickelt. La Banda ist dennoch kein Musikverein, sondern ein bunter Haufen von rund 20 begeisterten Hobbymusikern, die sich der italienischen Musik, insbesondere der Filmmusik von Nino Rota und der Gemütlichkeit verschrieben haben. Etwas schräg, manchmal brillant und einfach immer noch das „Müsigli“, bei dem man die Begeisterung und die Leidenschaft spürt.

La Banda kann man engagieren und wir kommen auch sehr gerne, wenn wir eine spielbare Besetzung zusammen bringen.